Nehmen Sie Platz – auf dem stillsten Sitz im ganzen Haus

Ein Mensch verbringt neun Monate seines Lebens auf der Toilette. Eine Untersuchung zeigt, dass diese Zeit eine willkommene Verschnaufpause im hektischen Alltag beitet – nicht zuletzt bei Familien mit kleinen Kindern.

Das Meinungsforschungsunternehmen YouGov hat, für Geberit,  die Toilettengewohnheiten der Skandinavier untersucht. 4.019 Personen haben Auskunft darüber gegeben, wie viel Zeit sie auf der Toilette verbringen und womit sie diese Zeit, die ihnen ganz alleine zur Verfügung steht, verbringen.

Die Untersuchung zeigt, dass Dänen im Durchschnitt täglich 15 Minuten auf der Toilette verbringen, während es bei den Schweden und Norwegern etwas weniger ist. Die Finnen verwenden die meiste Zeit für die Toilette, durchschnittlich 20 Minuten pro Tag. 

Eine Verschnaufpause für viel beschäftigte Eltern
Die Zeit auf der Toilette wird nicht nur der Notdurft gewidmet. Laut YouGov-Umfrage ist der Toilettenbesuch eine willkommene Verschnaufpause vom Alltag. Bei den Eltern kleiner Kinder antworten 45 %, dass diese Zeit, die ihnen ganz alleine gehört, für sie zur schönsten im Badezimmer gehört. 

Das Smartphone ist für die Skandinavier auch dann ein beliebter Begleiter, wenn sie die Toilette besuchen. Besonders die jungen Dänen sind hier auffallend aktiv: Rund die Hälfte der 18- bis 34-jährigen Dänen vertreibt sich die Zeit auf der Toilette mit einem Smartphone. 

Auch Bücher und Zeitschriften sind ein beliebter Zeitvertreib auf dem stillen Örtchen. Fast 30 % der jungen Schweden zwischen 18 und 34 Jahren lesen auf der Toilette, während nur ein Viertel der Dänen dort Lesestoff zur Hand nimmt.